Abnehmen nach der Schwangerschaft – Geht das überhaupt?

Wie viel nimmt man in der Schwangerschaft durchschnittlich zu?

Selbstverständlich hängt die Gewichtszunahme stark vom Ausgangsgewicht und von der Lebensweise während der Schwangerschaft ab, im Normalfall beläuft sie sich jedoch auf 12-16 kg.

Deswegen nimmst Du in der Schwangerschaft zu:

  • Dein Baby wiegt ca. 3.500 g
  • Die Plazenta – 500 g
  • Die Gebärmutter – 1.000 g
  • Die Brüste – 500 g
  • Mehr Blutvolumen – 1.000 g
  • Der Flüssigkeitshaushalt – 2.500 g
  • Das Fettgewebe – 2.500 g

Das sind die ungefähren Richtwerte dessen, wie viel Du im letzten Trimester zunimmst. Falls es etwas mehr sein sollte, brauchst Du Dir ebenfalls keine Sorgen machen.

Achtung: Je mehr Du in der Schwangerschaft zunimmst, desto mehr musst Du nach der Schwangerschaft tun, um Dein Ausgangsgewicht zu erreichen!

 

Stillen und abnehmen – Wie funktioniert das?

 

Die gute Nachricht ist: Du wirst beim stillen automatisch abnehmen. Dein Körper verbraucht ungefähr 400 kcal mehr, um täglich die Milch für Dein Baby zu produzieren. Das heißt, Du hast einen automatischen Kaloriendefizit von 400 kcal. Achte darauf, dass Du nicht zu viel isst, damit dieses Kaloriendefizit bestehen bleibt und Du dadurch abnimmst.

Allerdings solltest Du auch nicht zu wenig essen. Das könnte sich sehr negativ auf Deine Gesundheit auswirken. Dein Körper benötigt in der Stillzeit sehr viele Vitamine und Mineralstoffe, die Deinem Baby durch die Muttermilch übermittelt werden. Ernähre Dich gerade während dieser Periode gesund und ausgeglichen und nimm eine gute Portion Obst und Gemüse zu Dir.

So wird stillen und abnehmen zum Kinderspiel!

Darf man während des Stillens eine Diät machen?

 

Nein! Während Du stillst, ist Dein Körper auf eine erhöhte Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen.

Durch eine Diät könntest Du Dir und Deinem Kind schaden – also Finger weg von Diäten während der Stillzeit!

 

Sport und stillen – Geht das?

 

Du kannst während des Stillens Sport treiben, aber bitte nicht direkt davor. Durch den Sport verändert die Muttermilch ihren Geschmack und manche Babys verweigern diese dann.

Am besten ist es, wenn Du direkt nach dem stillen Sport machst, dann wirkt sich dieser nicht mehr auf den Geschmack der Milch aus. Zwischen den Stillmahlzeiten liegen meist ca. 4 Stunden – in dieser Zeit hat Dein Körper die Belastung beim Sport verarbeitet.

 

Welcher Sport ist während des Stillens am besten geeignet?

 

Sport und stillen funktioniert am besten mit Ausdauersport, wie Joggen oder Radfahren.

Außerdem gibt es heutzutage viele Kurse, die das Abnehmen mit Kindern erleichtern. Hierbei kannst Du Dein Baby einfach mitnehmen und Dich mit ihm zusammen bewegen.

 

Hast Du Erfahrungen mit Sport in der Stillzeit gemacht? Dann melde Dich bei uns!

Mein GRATIS Report für Dich!

Hast du die Schnauze voll vom ABNEHMEN? 

Scheiterst du immer und immer wieder? 

Sicher Dir Jetzt mein Gratis Report der dir dabei hilft, mit 5 einfachen Regeln zu mehr Erfolg bei deiner Diät!!

Kein Spam! Deine Daten sind bei uns sicher.

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.