Ernährungsumstellung – Dauerhaft leichter Abnehmen

Dank der bisherigen Enttäuschungen glaubst Du einfach nicht mehr an Diäten und

möchtest auch keine mehr machen, willst aber trotzdem unbedingt schlank werden?

Dann ist dieser Artikel genau das Richtige für Dich! Diäten sind nämlich weder der einzige noch der beste Weg,

um dauerhaft Gewicht zu verlieren. Erfolgreiches, leichtes Abnehmen und vor allem schlank bleiben,

beginnt mit einer Ernährungsumstellung und wir erklären Dir, warum! 

 

Apfel, Orange

 

Als erstes möchten wir nochmal betonen, dass wir Dir davon abraten, den modernen Schönheitsidealen zu folgen.

Dies ist weder gesund, noch wirklich schön, denn Schönheit liegt, wie Du weißt, im Auge des Betrachters und

der Trend „Was denn schön ist“ wechselt sowieso aller 10 Jahre. Entscheidend ist, was Du schön

findest, beziehungsweise wie Du Dich wohl fühlst, solange es sich in angemessenem Rahmen bewegt.

 

Ein zu niedriges Gewicht kann sich negativ auf Deinen Kreislauf auswirken,  wohingegen ein

zu hohes Gewicht oft zu Stoffwechselkrankheiten und sonstigem führt.

Du siehst also, es ist an Dir, Deine persönliche goldene Mitte zu finden!

 

Schnell abnehmen durch eine Ernährungsumstellung?

 

schale mit cocumber auf dem tisch

 

Bloß nicht! Schnell abnehmen, vorausgesetzt, wir verstehen unter „schnell“ das selbe wie Du,

ist nie gut und führt so gut wie immer zum Jojo-Effekt. Wer schnell abnimmt,

verlangsamt seinen Stoffwechsel, weil dieser in den „Hunger-Zustand“ schaltet und so wenig Energie wie

möglich verwertet. Wenn Du also nach Deiner Blitz-Diät beginnst, normal zu essen,  wird Dein Stoffwechsel sich

immer noch in diesem Zustand befinden und Vorräte für schlechte Zeiten in Form von Fett bunkern.

Das willst Du nicht! Du möchtest dauerhaft und leicht abnehmen und das heißt, dass Dein tägliches Kaloriendefizit

angemessen sein muss und  Du nicht darauf pochen solltest Dein Gewicht zu schnell zu verlieren.

„Angemessen“ heißt in diesem Fall,  dass Du ein tägliches Kaloriendefizit von 300-500 kcal benötigst,

um langsam aber sicher abzunehmen. Hierbei solltest Du darauf achten, dass Du trotz des Kaloriendefizits auf einen tägliche Konsum

von mindestens 1.200 kcal kommst Unterschreitest Du diesen Wert, kann es sein, dass Dein Stoffwechsel wiederum

in den „Hunger-Zustand“ schaltet oder dass Du Mangelerscheinungen bekommst und Du willst beides nicht! 

 

Ernährungsumstellung: Mit kleinen Schritten ans Ziel!

 

Wie bereits gesagt, solltest Du nicht zu sehr darauf pochen, auf die Schnelle schlank zu werden,

sonst hast Du die Kilos schneller wieder auf den Hüften, als Du gucken kannst.

Stattdessen solltest Du Deine Essgewohnheiten analysieren und notfalls ändern.

Nimm Dir Zeit und überlege, seit Wann Du an Übergewicht leidest und was dazu geführt hat.

Ist es, weil Du eine Naschkatze bist und Deine Finger nicht von Süßigkeiten lassen kannst?

Dann schränke Deinen Zuckerkonsum ein! Ist es, weil Du einfach zu große Portionen isst?

Dann serviere Dein Essen auf einem kleinen Teller!

Überlege Dir, was für Dein Übergewicht verantwortlich ist und schränke es ein.

Wir sagen absichtlich „einschränken“ und nicht „ausschließen“, weil Verbote im Endeffekt genau das Gegenteil

des gewünschten Effekts bezwecken würden. Du kannst so gut wie alles essen,

es kommt nur auf die Menge an und die musst Du lernen, zu kontrollieren. Keiner zwingt Dich, keinen Zucker mehr

zu konsumieren, aber werde Dir bewusst, dass die maximal empfohlene Zuckerdosis für einen

Erwachsenen bei 100 g pro Tag liegt. Nur 100 g! Starte ein Ernährungstagebuch und schreibe Dir wirklich penibel auf,

wann Du wie viel von was gegessen und getrunken hast und kontrolliere am Ende des Tages

Deinen Zuckerkonsum. Falls Du Dich fragst, warum ich so auf diesem Zucker herumreite: Das ist das Problem der meisten Menschen.

Es ist ihnen einfach nicht bewusst, in wie vielen Lebensmitteln Zucker steckt und welche

Mengen sie täglich zu sich nehmen. Wenn man sich das mal vor Augen führt ist das wirklich erschreckend.

Beispielsweise enthält 1 Liter Cola Deinen Tagesbedarf an Zucker. Das heißt, den Rest des Tages dürftest Du überhaupt

nichts zuckerhaltiges mehr essen und leider ist fast alles, was industriell hergestellt ist, voll mit Zucker.

 

Reicht nur eine Ernährungsumstellung?

 

fragezeichen zum thema dauerhaft abnehmen

 

Du wirst Durch eine Ernährungsumstellung viel leichter abnehmen, aber es wird lange dauern und lange nicht so effektiv sein,

wie wenn Du diese Umstellung mit einem Sportprogramm verbindest.

Wenn wir sagen „Sportprogramm“ heißt es nicht,  dass Du Dich morgen in der Mucki-Bude anmelden und täglich

Gewichte stemmen musst. Es geht lediglich darum,  dass Du Dich bewegst. Ein täglicher ausgedehnter Spaziergang

oder ein mehrwöchiger Yoga oder Pilates Kurs würde schon sehr viel bringen.

 

Fazit: Besorge Dir einen Block, Buch oder was auch immer und schreibe Dir einfach mal 14 Tage lang auf,

was Du isst und trinkst und werte dies im Anschluss aus. Wir sind überzeugt davon,

dass Du die Ursache Deines Problems finden wirst und das ist schon die halbe Miete.

Sobald Du weißt, was für Dein Übergewicht verantwortlich ist, ist das Schwerste schon getan.

Von da an musst Du nur noch darauf achten, dass Du den Konsum von diesen Lebensmitteln einschränkst,

um schon sehr bald Dein Wohlfühlgewicht zu erreichen.

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.