Erfolgreich abnehmen mit Pilates

pilates, abnehmen, gesundheit, frau dehnt sich

Was ist eigentlich Pilates?

Pilates ist eine weltweit anerkannte Sportart, die von Joseph H. Pilates Anfang des letzten Jahrhunderts entwickelt wurde. Dabei war das ursprüngliche Ziel dieses Programms, den gesamten Körper gleichmäßig zu trainieren und sich fit zu halten. Joseph Pilates orientierte sich bei der Erstellung des Programms an Elementen aus Yoga, einem uralten indischen Meditationssport und an seinen Naturbeobachtungen. Erst im späteren Entwicklungsstadium wurden Pilates rehabilitative und sportmedizinische Elemente unter dem Einfluss der Ehefrau, einer Krankenschwester, von Joseph Pilates beigefügt. Heutzutage ist Pilates aus der rehabilitativen Sportmedizin kaum wegzudenken. Durch die regelmäßige Durchführung der einzelnen Übungen werden Muskeln aufgebaut und die Körperhaltung verbessert, was weitergehende Gesundheitsprobleme vorbeugt. Alles in allem bietet Dir Pilates eine tolle Alternative zum Gang ins Fitnessstudio, weil bei gezieltem Training Muskeln aufgebaut und Fettzellen abgebaut werden.

Für wen eignet sich Pilates?

Pilates ist für alle geeignet, speziell aber für Menschen, die Ihre Körpermitte formen und die tieferen Bauch- und Beckenbodenmuskeln aufbauen möchten. Bei den Übungen wird sehr viel Wert auf die richtige Atmung gelegt, die ausschließlich durch die Nase vonstattengeht. Außerdem wird jede Übung mit höchster Konzentration und vollem Bewusstsein ausgeführt. Die dritte wichtige Eigenschaft, die beim Pilates Training beachtet werden sollte, ist die Aktivierung des Power House. So wird im Fachjargon die Körpermitte mit der tieferliegenden Muskulatur genannt.

Pilates Übungen in der Schwangerschaft?

Definitiv ja! Sehr viele Schwangerschaftskurse haben Pilates bereits integriert, da man als Frau ein Bewusstsein für die Beckenbodenmuskulatur entwickelt, die bei der Geburt eine zentrale Rolle spielt. Man lernt nicht nur, den Beckenboden zu spüren, sondern trainiert ihn auch durch gezielte Übungen.

Übrigens ist Pilates nach der Schwangerschaft ebenfalls sehr ratsam. Da durch den Geburtsvorgang der Beckenboden extrem stark belastet wird, leiden Frauen häufig unter den Folgen. Diese könnten beispielsweise eine leichte Inkontinenz sein. Mit gezieltem Pilates Training bekommt man diese Probleme wieder in den Griff und fühlt sich in seiner Haut wieder wohl.

Außerdem ist die Taille nach der Geburt oftmals „verschwunden“. Dies hängt damit zusammen, dass das Muskelkorsett während der Schwangerschaft ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurde und neu aufgebaut werden muss. Dies erfordert ein konsequentes Bauchtraining und zwar nicht nur von den vorderen, sondern hauptsächlich den seitlichen Bauchmuskeln. Diese Muskelgruppen werden beim Pilates verstärkt beansprucht und deswegen eignet sich dieses Training auch perfekt für Frauen vor und nach der Geburt.

 

Pilates für Anfänger – Übungen

Damit Du nicht nur Texte liest, sondern auch ein paar praktische Übungen ausprobieren kannst, haben wir ein kleines Workout für Dich zusammengestellt. Es besteht aus drei Übungen, die Deinen ganzen Körper, aber speziell die Mitte, trainieren und straffen. Besorge Dir im besten Fall eine Matte, da die Übungen auf dem Boden gemacht werden.

Wenn Du dauerhafte Ergebnisse sehen möchtest, solltest Du dieses Workout möglichst jeden Tag wiederholen. Keine Angst, es dauert nur ungefähr 15 Minuten und beansprucht daher nicht viel von Deiner Zeit. 😉

 

Plank:

Der Plank ist die wahrscheinlich berühmteste Pilates Übung, zumindest war das die erste, von der ich gehört habe. Hierfür legst Du Dich erstmal auf den Bauch und stützt Dich auf Deinen Ellenbogen/Unterarmen ab. Hebe nun Deinen Körper vom Boden ab, sodass nur die Unterarme und die Füße (Zehenspitzen) den Boden berühren. Falls Dir diese Variante noch zu schwer ist, kannst Du während der Übung auch knien. Achte dabei darauf, dass Du Deinen Rücken gerade lässt und nach unten schaust. Schau nicht nach vorne, das verursacht nur eine Krümmung in Deiner Wirbelsäule und beschert Dir Nackenschmerzen. Halte den Plank für 10-20 Sekunden und lege Dich anschließend wieder auf den Boden.

 

Pilates – Plank Übung für Fortgeschrittene

Versuche, immer ruhig zu atmen und nicht in die Pressatmung zu fallen. Wiederhole die Übung nun 10-15 Mal.

Seitlicher Plank: 

Diese Übung funktioniert eigentlich genau wie der „normale“ Plank, nur dass Du dich auf die Seite legst und mit einem Ellenbogen und einem Fuß abstützt. Achte auch hier darauf, dass Du den Rücken möglichst gerade lässt. Zu Anfang wirst Du dich wahrscheinlich nicht so halten können und umfallen. Benutze deswegen den freien Arm zur Stabilisierung. Stütze Dich hierfür in Höhe Deines Brustkorbs vom Boden ab.

 

Pilates – seitlicher Plank für Fortgeschrittene

Wiederhole diese Übung ebenfalls 10-15 Mal pro Seite.

Star:

Lege Dich auf flach auf den Bauch und strecke Arme und Beine aus. Nun hebst Du die Arme und die Beine gleichzeitig vom Boden, sodass auch die Oberschenkel möglichst nicht mehr die Matte berühren und balancierst kurz. Stelle Dir einfach vor, dass Du dich streckst. Halte die Position ein paar Sekunden und lasse wieder locker. Wiederhole diese Übung 15-20 Mal.

 

Wir hoffen, dass Dir das kurze Workout Spaß macht und freuen uns auf Dein Feedback! Bevor wir das vergessen, es gibt einen 30-Tage Pilates-Challenge Pilates- Kurs. Wenn ihr direkt durchstarten wollt, dann wäre der Kurs perfekt für euch!


 

30-Tage Pilates-Challenge-Kurs

Ein neuer Pilateskurs ist auf dem Markt. Die 30-Tage Pilates-Challenge (www.30tagechallenge.info) Hier hat sich Kerstin Bredehorn eine Teilnehmerin ausgesucht, die noch niemals Pilates praktiziert hatte. In 30 ca. halbstündigen Einheiten werden die klassischen Pilates-Übungen immer weiter aufgebaut. So kann jeder, ob Anfänger oder Wiedereinsteiger die Übungen von der Pike auf lernen.

Jeder Teilnehmer kann sich täglich steigern und stärker und beweglicher fühlen. In diesem Kurs werden außer einer Matte und einigen Gegenständen, die jeder zu Hause hat, keine weiteren Geräte benötigt. Die Videos haben zusammen eine Länge von über zwanzig Stunden. Zusätzlich wird zu jedem Video ein PDF angeboten, mit Fotos und Bezeichnungen aller Übungen aus dem jeweiligen Video.

Kerstin Bredehorn hat mit dieser 30 Tage Challenge ein sehr bekanntes Zitat von Joseph Pilates umgesetzt: „Nach 10 Stunden spürst Du einen Unterschied, nach 20 Stunden siehst Du einen Unterschied und nach 30 Stunden hast Du einen ganz neuen Körper…“ Die Teilnehmerin hatte nach dieser 30Tage Challenge keine Rückenprobleme mehr und ihr Körper insgesamt sichtbar weniger Umfang. Kerstin Bredehorn ist Pilates Master Trainerin, Second Generation Pilates Teacher, staatlich geprüfte Sport- und Gymnastiklehrerin, Inhaberin des Pilates-Zentrums Dortmund und Gründerin des Online Portals Pilates and Friends.

Mein GRATIS Report für Dich!

Hast du die Schnauze voll vom ABNEHMEN? 

Scheiterst du immer und immer wieder? 

Sicher Dir Jetzt mein Gratis Report der dir dabei hilft, mit 5 einfachen Regeln zu mehr Erfolg bei deiner Diät!!

Kein Spam! Deine Daten sind bei uns sicher.

Related Post

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.